Naturschutzgebiet Combe Grède, Chasseral

"Die Combe Grède ist ein extrem ruhiges und wildes Naturschutzgebiet. Die fast senkrechten und für uns kleine Menschen eindrücklichen Felswände sind die Heimat von Gämsen, Füchsen, Murmeltieren und vielem mehr. Auch für geübte Wanderer zählt der Aufstieg zu den eindrücklichsten und anstrengendsten Erlebnissen in der Jura Region. Das herrliche Panorama, das sich von der Krete aus auf das Plateau, das Drei-Seen-Land und die Berner Alpen bietet, lässt jedoch jede Anstrengung rasch vergessen."

Coralie

Infos
Route: Villeret Bahnhof - Prés aux Auges - Pt 1380 - Chasseral Hotel - L'Egasse - Berggasthof des Plânes - La Pérotte - St-Imier
Wanderzeit: 5 Std. 20 Min.
Distanz: 14.3 km
Höhenmeter: Ca. 850 m

Anforderung
Schwierig, Leiterpassagen

Gut zu wissen

  • Auf dem Rückweg bieten Ihnen die Berggasthöfe einen feinen Zvieri an.
  • Ein Erlebnispfad führt entlang dem Grates Chasseral, verlangen Sie die Broschüre beim Regionalpark Chasseral unter T. +41 (0) 32 942 39 49 .
  • Regionalpark Chasseral, geführte Besichtigungen im Park, Feriencamps für Schulklassen.

 

Schliessung des Wanderweges der Combe-Grède 29. Oktober 2016

Download

Wanderwege | PDF, 6.38 MB
Profil | JPG, 55 kB

Jura bernois Tourisme
St-Imier et région
Place de la Gare 2
2610 St-Imier
T. +41 (0) 32 942 39 42

Naturschutzgebiet Combe Grède, Chasseral