Besuchen Sie #Jura3SeenLand auf

Töpfereimuseum

"Vor dem Töpfereimuseum angekommen, sehen wir uns in die 60er-Jahre zurückversetzt, als das imposante Gebäude als Schule für die Dorfkinder diente, die sich dort wohl täglich auf ihre Klassenkameraden freuten, aber vielleicht gleichzeitig etwas Angst vor der strengen Institution der damaligen Zeit hatten. Davon ist heute nichts mehr zu spüren, und wir treten voller Erwartung durch die Eingangstüre. Wir staunen wie Kinder vor diesem bedeutenden Stück Geschichte, das Bonfol berühmt gemacht hat, nämlich die Töpferei. Nichts erinnert mehr an die ernste Atmosphäre der Klassenzimmer von früher. Die drei Säle im Erdgeschoss und die beiden im ersten Stock sind rollstuhlgängig. Die grosse Anzahl an unterschiedlichsten Objekten aus Ton ist in thematischen Vitrinen schön ausgestellt. So können wir den Verlauf der Entwicklung der Gedecke, Töpfe, Ziegel, Backsteine und zahlreicher anderer Gebrauchsgegenstände nachvollziehen, ebenso wie den unvermeidlichen Übergang von der Heimarbeit zur Arbeit in der Fabrik. Wir erfahren viel Interessantes über die Töpfer, die Bonfol bekannt gemacht haben, und können auf der 1. Etage ihre Instrumente, Werkzeuge, Giessformen und weitere Utensilien bestaunen, die von ihrem Erfindungsreichtum und Wissen zeugen. Nach der Besichtigung des Museums statten wir Felicitas Holzgang, der letzten Töpferin von Bonfol, einen Besuch ab,  

Jean-Denis

Öffnungszeiten
Erster und dritter Sonntag des Monats: 14 – 17 Uhr oder auf Voranmeldung (ab 8 Personen).

Preise
Erwachsene: CHF 5.00
Jugendliche ab 12 Jahren, Studenten, AHV/IV: CHF 4.00
Gruppen: CHF 4.00 / Person
Kinder bis 12 Jahre, Mitglieder des Freundeskreises des Museums, Inhaber des Schweizer Museumspasses oder einer Kreditkarte der Raiffeisen-Bank: freier Eintritt  

Gut zu wissen

Musée de la Poterie
Postfach 3
2944 Bonfol
T. +41(0) 79 646 93 90
F. +41(0) 32 474 49 61
www.jurapoterie.ch