Besuchen Sie #Jura3SeenLand auf

Balade de Séprais

"Wir hatten Manon im Kinderwagen und Cloé mit dem Velo dabei und starteten mitten im Dorf, gegenüber der Galerie von Peter Fürst und Liuba Kirova. Bald trafen wir auf unserer linken Seite auf eine schwarze Tafel, einen kleinen Hund wie im César-Pub oder auf den Whisky-Flaschen. Es war eine Aufzucht in einem alten, vollständig renovierten Bauernhof. Unseren ersten Halt machten wir bei einem grossen Eisenstier, der imposant auf der Kreuzung steht. Dann spazierten wir gemächlich zwischen Skulpturen in Schneckenform, spitzen Säulen, schwebenden Händen oder Papiertigern. Ein geniales Freilichtmuseum mitten in der Natur!"

Gérard und Babette, Manon und Cloé

Infos
Die Balade de Séprais ist ein 1993 geschaffenes, ständig geöffnetes Freilichtmuseum, das in allen Jahreszeiten kostenlos zugänglich ist.
Der Weg besteht aus drei Schlaufen. Eine Route führt durch das Dorf Séprais, die zweite - grössere - auf Feldwegen über offene Wiesen und Weiden bis zur Schule von Boécourt, eine links, die andere rechts der Hauptstrasse. Die ganze Route ist ca. 3 km lang. 
Die Ausstellung ist lebendig, das heisst sie verändert sich im Laufe der Zeit. Jedes Jahr kommen zu den bereits vorhandenen neue Skulpturen hinzu. Auf der anderen Seite verschwinden einige Skulpturen, die die Künstler bewusst als vergängliche Werke aus Stroh, Heu, Blättern, Papier oder Blumen geschaffen haben, und machen Platz für neue Kreationen. 

Gut zu wissen
Die Galerie au Virage im Dorf Séprais wurden von den Künstlern Liuba Kirova und Peter Fürst gegründet und zeigt das ganze Jahr über temporäre Ausstellungen.

La Balade de Séprais
Case postale 202
2340 Le Noirmont
www.balade-seprais.ch