Mittelalterliche Altstadt von Avenches

Das geschlossene Stadtbild, der gute Allgemeinzustand und Bauwerke von allererstem Rang machen die Altstadt von Avenches als Ganzes zum Kulturdenkmal. Besonders sehenswert sind das Ende des 13. Jahrhunderts von den Bischöfen von Lausanne errichtete Schloss mit seinem Portal und der reich dekorierten Fassade, die reformierte Kirche Sainte-Marie-Madeleine, deren Anfänge auf das 11. Jahrhundert zurückgehen, das Hôtel de Ville (Rathaus) aus dem 15. Jahrhundert, die Rue Centrale mit ihren „Lauben“ genannten Arkaden und ihren Brunnen, die Rue des Alpes mit dem Pensionat „Les Terrasses“, der Benneville-Turm und die Rue du Jura mit dem Vully-Turm und dem Pfarrhaus.

Die Büste von General Henri Guisan vor dem Postgebäude und das Denkmal für Ernest Failloubaz im Schlosshof, den Inhaber des Schweizer Piloten-Brevets Nr. 1, erinnern an berühmte Bürger der Stadt.
 

Informationen

Führungen in der Römerstadt, im Römermuseum oder in der Altstadt von Avenches:
Dauer: 60 Minuten, Kosten: Fr. 50.- / Gruppe (max. 25 Pers.)
Reservation: Avenches Tourisme, Tel. +41 26 676 99 22 oder on-line (Reservation mindestens eine Woche bevor die Führung)


Gut zu wissen

In Donatyre oberhalb von Avenches befindet sich ein weiterer interessanter Geschichtszeuge, die im 11. Jahrhundert mit Bruchsteinen aus der römischen Ringmauer errichtete romanische Kirche.

Download

Mittelalterliche Altstadt von Avenches | PDF, 101 kB

Avenches Tourisme
Place de l'Eglise 3
1580 Avenches
Tél. +41 (0)26 676 99 22
www.avenches.ch

Mittelalterliche Altstadt von Avenches