Seeufer-Pfahlbausiedlungen sind Weltkulturerbe

"Meine Frau und ich waren schon immer vom Kulturgut fasziniert. Als sich die Möglichkeit bot, eine neue UNESCO-Welterbestätte zu entdecken, haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt. Die Herausforderung war jedoch gewaltig: Überreste von Pfahlbauten zu erkunden, die grösstenteils unter Wasser oder unter der Erde verborgen sind, ist ein kühnes Unterfangen… Ein Besuch im Laténium von Hauterive und eine eigens dafür entwickelte iPhone-Applikation weihten uns in alle ihre Geheimnisse ein – oder besser: in fast alle. Schliesslich machen nicht zuletzt Geheimnisse den Reiz dieser Fundorte aus."

Archibald

Infos
Die archäologischen Siedlungsplätze sind grösstenteils unsichtbar, weil sie sich unter Wasser bzw. unter mächtigen Schichten von Sedimenten befinden. Dennoch können Sie mit einer gratis iPhone-Applikation detaillierte Informationen dazu erhalten.

Gut zu wissen

  • 22 Fundorte im Drei-Seen-Land wurden in die Welterbeliste aufgenommen
  • Die iPhone-Applikation ist im App Store erhältlich und enthält Kommentare zu jedem der ausgewählten Fundorte
  •  Informationszentren (Museen, private Sammlungen und Archäologie-Parks) bieten Informationen über die Pfahlbausiedlungen. Die Liste der Informationszentren "Pfahlbauten im Dreien-Seen-Land" finden Sie im Flyer (siehe unten)
  • Weitere Informationen unter www.palafittes.ch

Download

Flyer "Pfahlbauten im Drei-Seen-Land" | PDF, 965 kB

Jura & Trois-Lacs
T. +41 (0) 32 889 68 90
www.j3l.ch 

Seeufer-Pfahlbausiedlungen sind Weltkulturerbe