Longines-Museum, St-Imier

"Wir haben dieses am Ufer der Schüss gelegene Museum bei einer vorab vereinbarten Führung kennengelernt. Gezeigt wird die Geschichte der "Compagnie des Montres Longines Francillon SA" ab 1832, u.a. anhand von Taschenuhren, Armbanduhren der verschiedensten Epochen, Chronographen und anderen Navigationsinstrumenten, sowie einzigartigen Werbeutensilien. Als ich das Museum betrat, tauchte ich in eine faszinierende neue Welt ein, ich lernte eine ganz besondere technologische Evolution kennen und sah – man könnte fast sagen - „alltägliche“ Stücke, und andere, die man wahrlich nur als Meisterwerke bezeichnen kann.“

Shanna

Infos
Das Longines-Museum zeigt die spannende Geschichte der Marke mit der geflügelten Sanduhr über die Jahrhunderte. Es ist Zeuge einer der schönsten Geschichten der Schweizer Uhrmacherei und trägt das Erbe weiter, das auf Tradition, Eleganz und Leistung beruht. 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 9h-12h Uhr und 14-17 Uhr. Reservierung empfohlen.

Preise
Freier Eintritt

Gut zu wissen

  • Besuch des Museums nur im Rahmen einer geführten Besichtigung möglich.
  • Dauer: ca. 60 -75 Min.
  • Sprachen: Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch und Italienisch.
  • Das Museum wurde in 2012 anlässlich des 180. Firmenjubiläums renoviert.

Musée Longines
Compagnie des Montres Longines Francillon SA
2610 St-Imier
T. +41 (0) 32 942 54 25
www.longines.com