Absinth

"Ploc ploc ploc. Eine nach der anderen fallen die Tropfen ins Glas und das Wasser trübt sich. Ich befinde mich an der Quelle des Absinth, im Val-de-Travers, im Restaurant Les Six-Communes. Ich mag es, die grüne Fee auf traditionelle Art zu degustieren, zusammen mit Freunden um eine Glas-Fontäne versammelt. Das Ambiente ist hier perfekt, man wähnt sich in diesem charmanten Gebäude ins 16. Jahrhundert zurückversetzt. Zudem wird das Gebräu mit Quellwasser versetzt, das durch den Garten fliesst. Doch das Wichtigste für eine Absinth-Degustation ist, sich Zeit zu nehmen. Die Produzenten und Gasthaus-Besitzer haben immer spannende Geschichten aus der Vergangenheit des Absinth auf Lager. Der Beigeschmack des Verbotenen ist auf jeden Fall nicht erfunden!"

Aude

Infos
Absinth wird durch die Destillation verschiedener Pflanzen und Kräuter gewonnen, einschliesslich Wermut, das aus dem Val-de-Travers stammt, der historischen Wiege dieses mythischen Getränks. Es hat trotz eines Jahrhunderts des Verbots im Val-de-Travers immer überlebt. Heute ist es aus der Heimlichkeit wieder aufgetaucht und kann legal konsumiert werden.

 

Gut zu wissen

  • Ein neues, diesem legendären Trunk gewidmetes Zentrum : Absinth-Haus, in Môtiers.
  • Besichtigen Sie einen der letzten noch bestehenden Absinth-Trocknungsschuppen: www.mrvt.ch
  • Alles über das Land des Absinths: www.routedelabsinthe.ch

Download

Absinthe Route zu Fuss | PDF, 3.88 MB

Tourisme neuchâtelois
Hôtel des Postes
2001 Neuenburg
T. +41 (0) 32 889 68 90